10. November 2017
von Christian Allner
Keine Kommentare

Wie äußert sich Industrie 4.0 bei traditionellen Branchen und Unternehmen?

Die sog. Industrie 4.0 ist ein Teil der Digitalisierung. Disruptiv für viele Wirtschaftszweige und Branchen. Industrie 4.0 bezeichnet dabei die Verknüpfung der bekannten Formen des Arbeitens mit digitalen Prozessen. Nicht jedes Teilgebiet der Wirtschaft kann hier Schritt halten.

Industrie

Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) beträgt die Anzahl der Beschäftigten‎ im verarbeitenden Gewerbe ‎7 272 990 (Stand: September 2017). Der Gesamt­umsatz‎ beträgt: ‎2 051 996 Mill. € (Stand: September 2017). Das bedeutet, dass umgerechnet 8,7 Prozent der deutschen Bevölkerung 59 Prozent des gesamten deutschen Bruttoinlandsprodukts (BIP) erwirtschaften.

Wie können sich diese Zahlen nun durch die Effekte der Digitalisierung ändern? Hier am Beispiel der Wachstumschancen für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau gerechnet: Industrie 4.0 ist der effizientere Einsatz digitaler Technologien im Produktionsprozess. Der Branchenverband BITKOM und das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO prognostizieren bis zum Jahr 2025 eine Produktion im Wert von rund 100 Milliarden Euro. Im Jahr 2013 betrug die Bruttowertschöpfung im deutschen Maschinen- und Anlagenbau rund 77 Milliarden Euro.

Handwerk

Das deutsche Handwerk ist ein digitaler Spätzünder. Viele Betriebe besonders im KMU-Bereich (Kleine und mittlere Unternehmen) haben Probleme mit der Digitalisierung. 56 Prozent der Handwerksbetriebe sehen in der Digitalisierung sogar eine große Herausforderung für ihr Unternehmen.

Genauso sehen die meisten Handwerksbetriebe nur Vorteile in Lagerung und Logistik. Doch digitalisierte Unternehmen können mehr. Enterprise 2.0 steht für eine aktive Nutzung digitaler Technologien auf allen Ebenen, also auch im Vertrieb, interner Kommunikation und vor allem der Öffentlichkeitsarbeit.

In dieser Hinsicht muss das deutsche Handwerk vor allem inspirierter werden. Vielleicht hilft da ein guter Social Media Berater?

Unterhaltung

Besonders in der Unterhaltungsindustrie hat die Digitalisierung starke Spuren hinterlassen. Sei es der Untergang von Videotheken und manchen Kinoketten durch Streaming-Plattformen wie Netflix oder die Transformation der Gaming-Industrie durch Steam. Sei es Bildung durch E-Learning, Ticketkauf durch Apps, Casino in Deutschland durch Online-Spiele oder Sex: Die digitale Transformation ist allgegenwärtig.

Infografik: Funk und Fernsehen im Zeichen der Digitalen Transformation | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Elemente der Industrie 4.0 machen sich auch bemerkbar. Neuestes Beispiel ist die ARD Audiothek, welche das gesamte ARD-Angebot bündelt. Als App für mobile Endgeräte stellt es eine bis dato nicht mögliche Aufbereitung sämtlicher Medienangebote dar und damit eine Bündelung und Konzentrierung von Inhalten, welche ja das Verkaufsargument von Unterhaltungsindustrie ist.

Fazit: Industrie 4.0 und Digitalisierung dank Social Media möglich

Die Gedankenprozesse des Teilens, des Verkleinerns und des personenbezogenen und personenkonzentrierten Bewerbens von Inhalten wurde durch Social Media groß. Industrie 4.0 überträgt diesen personalisierten Ansatz auf klassische Wirtschaftszweige.

 

Eine handelsübliche Smartwatch.

27. September 2017
von Christian Allner
Keine Kommentare

Internet der Dinge: Mehr als 90 % der Deutschen verzichten auf Smart Services und Devices

Ein Unternehmen, welches bereits die sozialen Medien dazu verwendet, einen höheren Traffic auf der Webseite zu generieren und damit neue Werbewege erkennt, ist in der Regel auf einem guten Weg. Allerdings reicht das noch lange nicht aus, um sich dem Thema Digitalisierung anzunähern und erfolgreich zu gestalten.
Weiterlesen →

content-marketing-trend-mann-frau-laptop-tablet

4. August 2017
von Christian Allner
2 Kommentare

Generation Y vs. Generation Z: Nutzung von Social-Media-Plattformen

Gern wird ja über die Generation Y und Generation Z gelästert: unentschieden, verhätschelt, empfindlich und politisch überkorrekt. Dass das nicht stimmt, sollte klar sein. Doch in jedem Klischee steckt auch Wahrheit – die Generationen unterscheiden sich. Doch wie sieht es mit ihrer Social-Media-Nutzung aus? Weiterlesen →

Eine handelsübliche Smartwatch.

18. Juli 2017
von Christian Allner
Keine Kommentare

Smartwatches werden zum Sicherheitsproblem

Nicht nur für den Datenschutz stellen Smartwatches, Fitnesstracker und andere Wearables, also tragbare Kleincomputer eine Herausforderung dar. Unlängst warnten der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Deutschland und mehrere Landesddatenschutzbehörden vor dem Einsatz von Fitnessarmbändern und anderen Wearables. Doch auch für die allgemeine Sicherheit stellen diese Geräte ein Problem dar. Weiterlesen →

Das soziale Netzwerk Facebook.

17. Juli 2017
von Christian Allner
Keine Kommentare

Nach Tests in Thailand und Australien: Facebook schaltet künftig Werbung beim Messenger

Lange ein Gerücht und inzwischen bestätigte Sache: Internetriese Facebook integriert nun auch den Facebook Messenger in sein Werbenetzwerk. Nachdem zunächst das soziale Netzwerk Facebook und später graduell und inzwischen vollständig Instagram um Werbung ergänzt wurden, folgt nun der Messenger. Weiterlesen →

Apps und Mobile Games sind häufig versteckte Kostenfallen: Freemium-Games bieten einige Inhalte kostenlos ab, aber für höhere Level oder bessere Ausrüstung muss extra gezahlt werden.

1. Juni 2017
von Christian Allner
Keine Kommentare

Exklusiv Freemium oder Paywall: Zeitungen, Apps und der Umgang mit dem Kunden

Dem Deutschen ist sein Bargeld heilig. Trotz dieser Weisheit wird immer mehr Geld online ausgetauscht und in digitale Dienste gesteckt. Einsam an der Spitze der deutschen Online-Bezahldienste steht PayPal, doch wie steht es an sich um die Situation in Deutschland?

Weiterlesen →

emotionen-internet-analyse-algorithmus

25. Mai 2017
von Christian Allner
2 Kommentare

Gefühle bei Instagram: Ansteckende Emotionalität im Social Web (Podcast)

Lange Zeit spielten Emotionen im Internet eine untergeordnete Rolle. Es ging um Klicks, Aufruf- oder Downloadzahlen. Doch im letzten Jahrzehnt und vor allem durch das Aufkommen soziale Medien hat sich das gewandelt.

Engagement ist die neue Währung im Netz. Doch beinhaltet das auch Gefühle? Gefühle definieren uns als Mensch, doch wie weit reicht das?

Weiterlesen →

11. Mai 2017
von Christian Allner
2 Kommentare

Snapchat bei 166 Mill. Nutzern – viel zu wenig für die Anleger? (Q1/2017)

Nach dem Börsengang von Snapchat bzw. Snap, Inc. zu Beginn des Jahres kommen nun die ersten Quartalszahlen für 2017 – und ernüchtern zumindest die Anleger. Das Wachstum hat sich verlangsamt und lediglich im US-amerikanischen und Teilen des europäischen Markts konnte Snapchat zulegen, wenngleich auch gedämpfter. Weiterlesen →

8. Mai 2017
von Christian Allner
Keine Kommentare

Trusted Shops: Die perfekte Produktseite für E-Commerce-Erfolg (Anzeige)

Um in der heutigen Zeit erfolgreich als Händler auftreten zu können, ist ein Online-Shop fast schon zwingend erforderlich. Doch im World Wide Web können Online-Shops ohne Ende gefunden werden. Wie werden also potentielle Kunden genau auf den einen gewünschten Online-Shop aufmerksam? Die beste Möglichkeit ist es wohl, den Online-Shop als besonders sicher und seriös zu bewerben. Hier kann das Gütesiegel von Trusted Shops weiterhelfen. Weiterlesen →