Demografie: Wer nutzt welche sozialen Netzwerke?

| 7 Kommentare

Wer nutzt eigentlich welches soziale Netzwerk? Diese Frage beantwortet eine Mitte Februar veröffentlichte Studie des Pew Research Centers für die USA. Auch wenn man die Zahlen sicher nicht 1:1 auf den deutschsprachigen Raum übertragen kann, ist ein Blick auf die Ergebnisse interessant und hilft bei der Frage “auf welcher Plattform erreiche ich meine Zielgruppe?” etwas weiter.

Twitter:

  • Die Zahl der Twitter-Nutzer hat sich in den USA von 2010 bis 2012 verdoppelt und liegt jetzt bei 16% der Internetnutzer.
  • Twitter wird am häufigsten von jüngeren Menschen (18-29 Jahre: 27% und 30-34 Jahre. 16%) und von Afroamerikanern (26%) genutzt.
  • Es gibt nur einen geringen Unterschied zwischen den Geschlechtern (Männer: 17%, Frauen: 15%)
  • Bei Stadtmenschen (20%) ist es wahrscheinlicher, dass sie Twitter nutzen als bei Menschen, die in Vororten (14%) oder gar auf dem Land (12%) leben.

Facebook:

  • Facebook ist nach wie vor das am weitesten verbreitete soziale Netzwerk: zwei Drittel (67%) der amerikanischen Internetnutzer haben einen Account bei Facebook.
  • Bei Frauen (72%) ist Facebook beliebter als bei Männern (62%), bei Jüngeren (18-29: 86%) beliebter als bei Älteren – aber auch hier sind die Zahlen noch erstaunlich hoch: 57% der 50-64-Jährigen gibt an, Facebook zu nutzen. Bei Menschen ab 65 sind es auch noch 35% der Internetnutzer.

Pinterest:

  • 15% aller Internet-Nutzer in den USA nutzen Pinterest, wobei ein Großteil davon – und das ist keine Überraschung – weiblich ist. Genauer: 25% aller weiblichen Internetnutzer in den USA nutzen Pinterest – bei den Männern sind es dagegen magere 5%.
  • Internetnutzer mit einem Haushaltseinkommen von 50.000 $ aufwärts nutzen Pinterest häufiger als Menschen mit niedrigerem Einkommen.
  • Außerdem haben Pinterest-Nutzer zumeist eine bessere Bildung genossen (College oder höher) und sind in der Mehrheit jünger als 50 Jahre.

Instagram:

  • 13% der US-amerikanischen Internetnutzer nutzen den Fotodienst Instagram – wie bei Pinterest sind es mehr Frauen als Männer. Allerdings ist der Unterschied nicht ganz so groß: 16% der weiblichen Internetnutzer nutzen Pinterest, dem gegenüber stehen 10% der männlichen Internetnutzer.
  • Schwarze (23%) und Latinos (18%) nutzen Instagram stärker als Weiße (11%).
  • Am weitesten verbreitet ist Instagram bei den 18-29-Jährigen (28%), während Menschen ab 50 dem Dienst fast gar nichts abgewinnen können.
  • Wie bei Twitter gilt auch hier: Unter Stadtbewohnern ist Instagram verbreiteter als bei Menschen vom Land und aus den Vororten.

Tumblr:

  • Bei Tumblr fällt vor allem auf, dass es wesentlich weniger genutzt wird, als die anderen Social Networks: Nur 6% der amerikanischen Internetnutzer nutzen den Dienst.
  • Auffällig ist außerdem nur noch eine Zahl: Wenn Tumblr genutzt wird, dann vorwiegend von der jüngsten Altersgruppe, den 18-29-Jährigen.

Die Ergebnisse lassen sich so zusammenfassen:

Die Landschaft der Social-Media-Nutzer (USA)

Die Landschaft der Social-Media-Nutzer (USA)

Die Studie kann man hier als PDF herunterladen.

Autor: Tanja Banner

Ich arbeite als Redakteurin in der Online-Redaktion der Frankfurter Rundschau und bin dort Ansprechpartnerin in Sachen Social Media. Neben Social Media interessiere ich mich unter anderem für Astronomie und Raumfahrt und schreibe über diese und viele andere Themen in meinem Blog "Digitale Notizen". Außerdem bin ich auf Facebook, Google+, Twitter, Instagram und Xing zu finden, einen Teil meiner Arbeitsproben gibt es übersichtlich auf Torial.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: