Das soziale Netzwerk Facebook.

Nach Tests in Thailand und Australien: Facebook schaltet künftig Werbung beim Messenger

| Keine Kommentare

Lange ein Gerücht und inzwischen bestätigte Sache: Internetriese Facebook integriert nun auch den Facebook Messenger in sein Werbenetzwerk. Nachdem zunächst das soziale Netzwerk Facebook und später graduell und inzwischen vollständig Instagram um Werbung ergänzt wurden, folgt nun der Messenger.

Werbung im Messenger: Überraschender Schritt?

Eher nicht. Bereits jetzt nutzen 1,2 Milliarden regelmäßig den Messenger. Ähnlich wie WhatsApp, Telegram oder WeChat haben die meisten auch einen idnviduellen und nachvollziehbaren Grund die App aufzurufen.



Und wo wir gerade bei App sind: Der nächste Grund, der für die Werbung beim Messenger spricht, ist die App. Facebook wird zwar inzwischen größtenteils mobil genutzt, aber der Messenger ist eine extrem auf mobile Geräte getrimmte Anwendung.

Meine Meinung: Tut nicht überrascht!

Bereits im letzten Jahr gab es einen gewaltigen Aufschrei als Facebook die Verknüpfung mit WhatsApp ankündigte. Und ähnlich wie sich manche gerade künstliche über die Neubesetzung bei Doctor Who aufregen empfinde ich jede Diskussion um Werbung im Facebook Messenger. Facebook hat den Messenger nicht einmal einkaufen müssen, sondern er war schon immer ein organischer Bestandteil des Unternehmens.

Warum die Überraschung? Vielmehr sollten wir mutmaßen und spekulieren welche Werbeformate im Messenger zu sehen sein werden.

Autor: Christian Allner

Als Schrift-Architekt berät und betreut Christian Allner seit 2011 KMUs aus Mitteldeutschland. Er arbeitet, studiert und lehrt zu Social Media, Online-Marketing und Unternehmenskommunikation. Sein Fokus liegt auf Blogs, Plattformen wie Facebook, Tumblr und Pinterest, soziale Netzwerke und andere Trends. Parallel organisiert er Seminare und Workshops. Ein begeisterter Hobbykoch – kaufmännisch ausgebildet und multimedial studiert. Kreativer Texter, Dozent und Übersetzer.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.