Podcasthinweis: Snapchat — #Onlinegeister-Podcast Nr. 5

| 1 Kommentar

onlinegeister-spenden-patreonOnlinegeister hören und abonnieren über ... iTunes! onlinegeister-abo

Von Spectacles, Filtern und iam.serafina. Wo wir in Folge Nr. 4 noch einen Rundumschlag zu Messengern gemacht haben setzen wir jetzt einen in den Fokus: Snapchat.

Und diesmal haben wir uns zugeknallt mit Interviewgästen: Sabine Sikorski von Muenchen.de erzählt uns davon, wie sie die bayerische Hauptstadt bei Snapchat in Szene setzt. Ergänzt wird das durch Einspieler von Snapchatter Jochen Hencke und Comickünstler Ralph Ruthe, die sich zu ihrer Snapchat-Nutzung äußern. Das Interview mit Jochen werden wir hier in einer Woche veröffentlichen.

Thema der Sendung: Snapchat

Wie funktioniert Snapchat?

Snapchat ist ein Video-Messenger, der es erlaubt maximal zehn Sekunden lange Videos oder Bilder abzuspielen, die man bemalen, mit Stickern oder Filtern versehen kann.

Seit der Umbenennung Mitte 2016 wird Snapchat von der Snap, Inc. betrieben. Auf der dmexco 2016 kündigt der Snapchat-Chefstratege Imran Khan in seiner Keynote “Storytelling in the age of Snapchat” an, dass man eine Datenbrille herausbringen wolle: die Spectacles, sozusagen Snapchats Version von Google Glass.

“Warum ist Snapchat so verdammt erfolgreich?”

Mit Stand September 2016 sind weltweit etwa 150 Mio. Nutzer täglich bei Snapchat. Davon produzieren etwa 60% täglich eigene Videos. 50 % der Nutzer sind unter 25 Jahre alt (also sind auch 50 % über 25 Jahre alt).

Doch was macht Snapchat so verdammt erfolgreich? Die Snapchat-Soap “iam.serafina” vom neuen öffentlich-rechtlichen Jugendsender Funk ist ein gutes Beispiel: Darin begleiten wir die gleichnamige Serafina zwei Wochen lang live und in kurzen, schlaglichtartigen Momenten und Szenen. Mit iam.serafina gehen ARD und ZDF mit Funk übrigens auch in komplett neue Richtungen: Denn die Snapchat-Soap ist die erste weltweit.

Genau darin kann Snapchat punkten: Kurze Einblicke, die weg sind wie nach einem Wimpernschlag. Snapchat ist jetzt, hat die Aura einer Momentaufnahme und wirkt ungeschminkt.

Sogar im Weißen Haus in den Vereinigten Staaten wird gesnapchattet. Präsidenttochter Sasha Obama nutzt laut Aussage ihres Vaters Barack Obama regelmäßig Snapchat. In der Latenight-Show Jimmy Kimmel Live hat er ein paar Eindrücke geschildert:

Snapchat ist trotz solcher Berühmtheiten aber zumindest in Deutschland weiterhin ein Nischendienst. Zwar sind laut manchen Studien inzwischen bis zu 2 Millionen Deutsche bei dem Dienst, aber das ist verschwindend gering im Vergleich zu den 28-30 Millionen, die Facebook regelmäßig nutzen. Snapchat ist ein Trend, der aber zumindest in Deutschland noch eine Weile brauchen dürfte, um sich zu aklimatisieren.

Weitere Shownotes und unsere Meinungen:

Snapchat — #Onlinegeister Folge 5 (Messenger-Podcast)

Autor: Christian Allner

Als Schrift-Architekt berät und betreut Christian Allner seit 2011 KMUs aus Mitteldeutschland. Er arbeitet, studiert und lehrt (u.a. an der Uni Halle) zu Social Media, Marketing, Onlinerecht und spannenden digitalen Themen. Sein Fokus liegt auf Blogs, Plattformen wie Facebook, Tumblr und Pinterest, soziale Netzwerke und andere Trends. Parallel organisiert er Seminare und Workshops. Ein begeisterter Hobbykoch – kaufmännisch ausgebildet und multimedial studiert. Kreativer Texter, Dozent und Übersetzer.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Ein Kommentar

  1. Pingback: Snapchat — #Onlinegeister Nr. 5 (Messenger-Podcast) — #Onlinegeister-Podcast

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.