Einen Regenbogen kotzen - mit Albernheiten wurde Snapchat populär. Aber genau das spricht auch an. Ist anders und ungewöhnlich. (Bild CC BY 2.0)

Snapchat: So nutzen verschiedene Branchen den Video-Messenger für ihr Marketing

| 2 Kommentare

Snapchat ist eine der beliebtesten Apps der Welt. Sie fällt in die Kategorien Social Media, Chat, Fotografie und Video und wird weltweit dazu genutzt, um mit Freunden zu kommunizieren und Inhalte zu teilen. Seit dem Erscheinen im Jahr 2011 punktet die App damit, dass man Fotos temporär sichtbar machen kann. Alle Uploads sind nur für einige Sekunden zu sehen, bevor sie wieder verschwinden.

Snapchat war keine Erfolgsserie

Die App wurde 2011 von den Harvard-Studenten Evan Spiegel und Robert Murphy erfunden, durchlief verschiedene Hochs und Tiefs und war zunächst keine Erfolgsstory. Erst durch Mund-Propaganda an der Schule der Tochter eines Bekannten der Entwickler hob Snapchst langsam ab. Besonders bei Jugendlichen und Teens wurde die App beliebt.

2014 wurden dann bereits täglich mehr als 700 Millionen Snaps gesendet, wodurch das Interesse von Facebook geweckt wurde. Das Unternehmen bot dem Snapchat-Entwickler eine große Summe für die App, aber sie blieb unabhängig. Die beliebtesten Funktionen sind derzeit die verschiedenen Filter, mit denen man Fotos bearbeiten kann.

Einen Regenbogen kotzen - mit Albernheiten wurde Snapchat populär. Aber genau das spricht auch an. Ist anders und ungewöhnlich. (Bild CC BY 2.0)

Einen Regenbogen kotzen – mit Albernheiten wurde Snapchat populär. Aber genau das spricht auch an. Ist anders und ungewöhnlich. (Bild CC BY 2.0)

Mit der Zeit wurden immer mehr Unternehmen auf Snapchat aufmerksam, die auf der App werben wollten. Eine App, die jeden Tag von so vielen Menschen genutzt wird, ist schließlich eine optimale Marketing-Plattform. Viele Firmen präsentieren bereits ihre Dienste und Produkte auf Snapchat. So wird eine jüngere Zielgruppe mühelos erreicht.

Das hat auch viele Unternehmen und Branchen angesprochen, die Snapchat inzwischen aktiv für ihr Marketing einsetzen. Wo sich soziale Netzwerke wie Facebook erst neuen Nischen und Branchen öffnen musste, spricht Snapchat von Anfang jeden an, der die App benutzen möchte.

5 Organisationen und wie sie Snapchat nutzen

1. Sender und Medienhäuser

Das Snapchat-Profil von Pro7.

Das Snapchat-Profil von Pro7.

Gerade Medienmacher und Verlagshäuser, die ohnehin auf aktuelle Trends aufspringen, haben Snapchat früh für sich entdeckt. Besonders der TV-Sender Pro7 hat sich hier gut positionieren können.

Regelmäßig übernehmen bekannte Moderatoren des Senders oder andere Stars in sogenannten Takeovern für meist 24 Stunden die Kontrolle über den Snapchat-Account. Das kann dann bedeuten, dass Moderatoren die Snapchat-Nutzer mitnehmen durch einen normalen Arbeitstag oder berühmte Stars für Pro Sieben berichten.

Doch auch das öffentliche-rechtliche Fernsehen holt auf. Der bayerische Jugendsender PULS hat für das neue öffentlich-rechtliche Jugendformat Funk die Teenie-Soap iam.serafina komplett über Snapchat aufgenommen und ausgestrahlt. Als Mediathek zum Nachschauen dient YouTube.

Auf Snapchat gibt es mittlerweile außerdem sogar eine Mini-Seifenoper namens iam.serafina, die exklusiv über die App zu sehen ist. Die neunzehnjährige Schauspielerin Serafina Bolengo mischt Realität mit Fiktion, um eine Social-Media-Serie zu schaffen, die nur 14 Tage lang zu sehen ist. Die Grenze zwischen Realität und Fiktion wird verwischt, indem Bolengo Fotos, Videos und Fragerunden veröffentlicht, in denen sie ihren Seriencharakter spielt.

2. Großkonzerne

Die Lufthansa, Deutschlands wohl bekannteste Fluggesellschaft, hat vor kurzem Lena Meyer-Landrut engagiert. Sie hat in einem Takeover, um ihren Tripp der Fluggesellschaft nach Tokyo zu reisen und ihre Erfahrungen auf Snapchat zu dokumentieren.

Der Snapcode von REWE karriere.

Der Snapcode von REWE karriere.

Auch das Karriereportal der Lebensmittelkette Rewe setzt seit Anfang des Jahres auf Snapchat. Häufig berichten die Azubis des Unternehmens. Rewe nutzt das, um sich als attraktiver Arbeitgeber bei der jungen Zielgruppe zu positionieren.


Was sind Snapcodes?

Hier kurz erwähnt: Snapchat hat gelbe Profilbilder. Der Snapgeist rahmt das eigene Profilbild ein. Darum sind Punkte angeordnet – ähnlich wie bei einem QR-Code. Sehen Sie einen dieser Codes, können Sie mit Snapchat ein Foto davon machen. Die App erkennt den Code und so können Sie neue Nutzer hinzufügen.

Es gibt verschiedene Namen. Snapcode und Boo-R-Code (letzteres als Wortspiel auf QR-Code) werden häufig verwendet.


3. Kasinos

Da die Branche hart umkämpft ist, müssen Kasinoseiten immer wieder neue Kanäle finden. Lange Zeit galt Twitter als Traffic-Lieferant, dann war es Vine. Viele Kasinos setzen auf Snapchat, da die Nutzerzahlen der App mit 150 Millionen Daily Users entsprechend hoch ist. Des Weiteren sind Snapchat-Nutzer aufmerksamer, da Snaps eine vergängliche Sache sind.



Weltweite tägliche Nutzer bei Twitter und Snapchat im Vergleich (Quelle: Statista)

Weltweite tägliche Nutzer bei Twitter und Snapchat im Vergleich (Quelle: Statista)

Viele Kasinos nutzen Snapchat daher aktiv als Marketing-Plattform, um auf ihr Unternehmen aufmerksam zu machen und ihre Zielgruppe zu erweitern. Über die Werbeanzeigen können Nutzer die Apps und Spiele direkt erreichen. Kasinoseiten wie Mr Green nutzen Snapchat, um ihre Angebote einfacher zugänglich zu machen.

4. Politik

Eine aufmerksame Nutzerschaft zieht natürlich auch bei Parteien und Verwaltungen. Die meisten Politiker und Großparteien sind inzwischen auf Snapchat aktiv. Der Hamburger Wahlbeobachter hat hier eine recht ausführliche Liste zusammengetragen.

Einige weitere Beispiele: die Junge Union der CDU, das Europa-Parlament, die CSU und viele Landesverbände der einzelnen Parteien.

5. KMUs

Auch kleine oder Einzelunternehmer können Snapchat erfolgreich einsetzen. Besonders eignet sich die Plattform hier für Nutzer, die Snapchat zur Informierung und Aufklärung nutzen wollen.

Philipp Steuer, inzwischen die graue Eminenz der deutschen Snapchat-Szene, hat mit dem Buch „Snap Me If You Can“ einen Guide für alle geschrieben, die mit Snapchat nur wenig anfangen können.

Snapcode von Philipp Steuer.

Snapcode von Philipp Steuer.

Andere nutzen Snapchat für Tutorials, Anleitungen und als Ratgeber. Online-Anwalt und Rechtsbelehrung-Podcast Thomas Schwenke erklärt rechtliche Zusammenhänge zu Impressumsrecht, Datenschutz und anderen Themen. Social-Media-Statistiken-Autor und Onlinegeister-Podcast Christian Allner nutzt als Schrift-Architekt Snapchat für Tutorials zu Online-Themen.

Der Snapcode von Christian Allner.

Der Snapcode von Christian Allner.

In Deutschland ist Snapchat noch ein Nischen-Thema, aber kann auch für kleine und mittlere Unternehmen eine spannende Möglichkeit sein sich zu präsentieren und zu zeigen, dass sie in den neuen Medien aktiv sind.

Snapchat und die Zukunft des Marketings (Podcast)

Snapchat kann vielseitig verwendet werden,  doch Storytelling sollte immer im Vordergrund stehen. Snapchat funktioniert am besten über Geschichten und Inhalte. Das hat auch Sabine Sikorski bestätigt, die sich für die Stadt München um den offiziellen Snapchat-Account kümmert.

onlinegeister-cover-trans-wide-nr5

Sabine betreut den Snapchat-Account für Muenchen.de und hat im Interview mit den Onlinegeistern davon berichtet. Die wichtigsten Take-Aways sind:

  • Takeover bei Großereignissen wie beim Münchner Oktoberfest bspw. durch Jochen Hencke oder durch bekannte Münchner Bands und Künstler.
  • Berichte von Exil-Münchnern bspw. in Hamburg. Was vermissen sie an ihrer Heimatstadt? Warum sind sie weg?
  • Infotainment durch nützliche Infoschnipsel, gemischt mit spaßigen Elementen. Bei Snapchat heißt das: kreativer Einsatz von Linsen und Filtern.

Messenger als Trendthema

Video-Messenger sind der neue Trend im Marketing. Dies waren nur einige Beispiele, welche Möglichkeiten es heutzutage in dieser Hinsicht gibt. Der Snapchat- und Facebook-Messenger gibt Nutzern die Möglichkeit, mit Kunden direkt zu kommunizieren. Kunden können die Videodienstleistungen von Firmen nutzen, um sich über Öffnungszeiten sowie Produkte zu informieren und das Unternehmen kann die Videos direkt versenden. So erhalten Kunden Informationen auf eine personalisierte und schnellere Art. Durch Video-Messenger können Unternehmen also erfolgreicher werden und wachsen.

Bildquellen: Bild #1 CC BY 2.0 via Stephan Mosel/flickr.com

Autor: Redakteur

Unter diesem Profil veröffentlichen wir Tutorials, Gastbeiträge, Leitartikel usw. Wenn Sie auch einen Gastartikel veröffentlichen möchten, wenden Sie sich einfach per Mail an uns. Social Media Statistiken ist das Portal für Statistiken und Netzphänomene.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

2 Kommentare

  1. Also ich persönlich konnte mich mit Snapchat noch nicht so richtig anfreunden, und so alt bin ich ja auch noch nicht.

    Aber meiner Meinung nach ist diese App eher was für die ganz jungen und die vielleicht jung gebliebenen.

    Mag vielleicht ganz sinnvoll sein, wenn die Zielgruppe um die 18 Jahre alt und darunter ist.

    Ich bin bei Snapchat echt etwas skeptisch, alleine schon, dass Nachrichten so schnell wieder gelöscht werden. – vielleicht habe ich da auch was übersehen.

    • Jeder hat ja so seine Favoriten. Ich habe Snapchat inzwischen für meine Arbeit angefangen zu nutzen – aber ich berate und betreue KMUs. Da bietet sich das eher an.

      Ich habe festgestellt, dass Snapchat – ähnlich wie Podcasts – gut für Effekt ist, aber man wenig/nichts darüber absetzen kann. Es ist für Präsenz und Sponsoring eine gute Sache, speziell bei einer jüngeren Zielgruppe, aber ansonsten doch eher ein Nischenthema

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.